Kinder Trinkflaschen Ratgeber

Sobald die Kinder in einem Alter kommen, in dem sie alleine oder mit wenig Hilfe aus einer Trinkflasche trinken können, fragen sich viele Eltern, welche Trinkflasche für ihr Kind geeignet ist.

Wie kaum ein anderes Utensil, sind Sie in der Kita, Schule oder beim Sport fast immer dabei. Wir gehen in diesem Artikel auf die wichtigsten Fragen zu Kaufkriterien, Material und Verschlüsse ein und stellen einige bekannte Trinkflaschen vor.

Was muß ich beim Kauf einer Trinkflasche beachten?

Hier in der Übersicht die wichtigsten Kaufkriterien:

  • Material z.B. Kunststoff oder Edelstahl
  • Auslaufsicherheit
  • Verschlüsse
  • Umweltverträglichkeit bzw. Schadstoffe

Kinder Trinkflasche

Welches Material ist bei Kindertrinkflaschen zu empfehlen?

Generell hat jedes Material seine Vor- und Nachteile, deshalb kommt es hier auch auf den Einsatzzweck drauf an.

                  

Kunststoff Trinkflaschen

Vorteile                                                                                           Nachteile

  • leicht und robust
  • bruchsicher
  • meist günstiger Preis
  • nicht kratzfest
  • evtl. Schadstoffbelastet
  • evtl. Geruchsentwicklung

Tritan Trinkflaschen

Die neue Generation Kunststoff: Tritan

Die Trinkflaschenhersteller haben ein neues Material für sich entdeckt, u.z. Tritan. Es vereint (angeblich) die Vorteile von Edelstahl, Glas, Aluminium und Plastik. Der schadstofffreie Kunststoff Tritan ist geruchsfrei wie Glas und ähnelt ihm auch optisch. Tritan kommt ohne Weichmacher aus und hat wie Kunststoff ein geringes Gewicht. Außerdem ist Tritan robust, langlebig und spülmaschinenfest.

Vorteile                                                                                           Nachteile

  • leicht und robust
  • Geruchsneutral
  • schadstofffrei
  • noch keinen langen Erfahrungswerte
  • relativ teuer

Edelstahl Trinkflaschen

Edelstahl ist ein sehr guter Werkstoff für Trinkflaschen! Er ist robust, Lebensmittelecht, d.h. es lösen sich keine Partikel ab und auch sehr bruchsicher. Allerdings sind Trinkflaschen aus Edelstahl relativ teuer.

Vorteile                                                                                           Nachteile

  • robust und bruchsicher
  • Geruchsneutral
  • schadstofffrei
  • relativ teuer

Welche Verschlussystem von Trinkflaschen sind sicher und leicht zu öffnen ?

Trinkflaschenversschlüsse Fotoquelle: sparbaby.de

Trinkflaschen für Kinder müssen vor allem auch leicht zu öffnen und verschlussicher sein. Leider fallen daher viele Produkte aufgrund ihrer viel zu komplizierten Verschlusstechniken heraus. Wichtig ist es, dass die Flasche eigenhändig geöffnet und wieder auslaufsicher verschlossen werden kann. In dem Video von sparbaby.de siehst du, welche verschiedenen Arten von Verschlüssen es gibt und wie sie funktionieren:

Sobald die Kinder in einem Alter kommen, in dem sie alleine oder mit wenig Hilfe aus einer Trinkflasche trinken können, fragen sich viele Eltern, welche Trinkflasche für ihr Kind geeignet ist.

Aus welchem Material soll eine Trinkflasche für das eigene Kind bestehen und was gibt es da zu beachten?

Da die Trinkflasche nicht nur beim Spielen, sondern auch in der Schule oder im Kindergarten verwendet werden soll, ist es wichtig zu wissen, welche Trinkflasche auslaufsicher ist. Im Folgenden einige wichtigen Tipps zur geeigneten Trinkflasche für Kinder.

Kinder Trinkflasche

Welche Trinkflasche ist für mein Kind geeignet?

Das ist immer die erste Frage, die sich die Eltern durch die Gedanken gehen lassen. Wichtig ist vor allem, dass die Trinkflasche mehrere Kriterien erfüllt. Sie sollte auf jeden Fall dicht und auslaufsicher sein. Welchen Eltern ist ein solches Problem mit undichten Flaschen nicht bekannt? Kaum schraubt man eine Flasche nicht gut zu, schon läuft diese im nächsten Moment aus. Das Säubern ist sehr zeitintensiv und vor allem nervig.

Viele Eltern haben Angst, dass das ausgerechnet in den Kindergarten- oder Schulrucksäcken passiert. Das kann auch anschließend zu einem kostspieligem Problem führen, wenn alle Schulbücher durchnässt und verunreinigt werden.

Auf dem Markt gibt es eine Trinkflasche, die speziell dafür entwickelt wurde. Die Trinkflasche, die auch unter dem Namen Fizzii-Trinkflasche bekannt ist, ist nicht nur aus einem hochwertigen Material hergestellt worden, sondern zeichnet sich auch durch ihre Auslaufsicherheit aus. Bei vielen Eltern zählt sie schon zu der Nummer eins. Des Weiteren hat sich die Fizzii-Trinkflasche ihren Erfolg dadurch erlangt, dass sie selbst bei kohlensäurehaltigen Getränken auslaufsicher ist. Das ist ein weiterer Grund, warum sie bei vielen Eltern sehr beliebt geworden ist. Außerdem hat auch Ökotest einen Kinder Trinkflaschen Test gemacht.

Die Fizzii-Trinkflasche

Die Fizzii-Trinkflasche hat einen speziell entwickelten Drehtrinkverschluss, der für die Auslaufsicherheit steht.

Vor allem eignet sich diese Trinkflasche bei Kleinkindern, die das selbstständige Trinken lernen. Die Trinkflasche besitzt im inneren eine sogenannte Trinkhülse, mit deren Hilfe der Trinkfluss reguliert werden kann. So kann eingestellt werden, ob die Flasche mehr oder weniger Flüssigkeit abgeben soll.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Fizzii-Trinkflasche ist, dass die Kleinkinder, auch wenn sie dreckige Hände haben, trotzdem die Flasche ohne Bedenken nutzen können. Dank einer speziell entwickelten Griffmulde, die am Verschluss aufgebaut wurde, kann die Trinkflasche verschraubt werden, ohne dass sie in Verbindung mit den dreckigen Händen kommt.Das bedeutet für alle Eltern, dass sie sich keine Gedanken machen müssen, wenn die Kinder draußen spielen und anschließend die Trinkflasche mit den verschmutzten Händen anfassen.

Fizzii Kinder- und Freizeittrinkflasche 600 ml (auslaufsicher bei Kohlensäure, schadstofffrei, spülmaschinenfest, Motiv: Dino Lime)
Kundenbewertungen
Fizzii Kinder- und Freizeittrinkflasche 600 ml (auslaufsicher bei Kohlensäure, schadstofffrei, spülmaschinenfest, Motiv: Dino Lime)*
von Oxentis
  • Auslaufsicher bei kohlensäurehaltigen Getränken
  • Ohne Schadstoffe || Keine Weichmacher || Kein Bisphenol A (BPA)
  • Spülmaschinenfest || stabiles HDPE Material mit Drehtrinkverschluss || Höhe: 24,3 cm / Ø 7,5 cm
  • Lebensmittelecht & lebensmittelechte Druckfarben || umlaufend bedruckt
Prime  Preis: € 12,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 23. September 2022 um 7:53 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Welche Trinkflaschen enthalten kein Bisphenol A (BPA)?

Folgende Trinkflaschen sind BPA-frei:

  • Glas-Trinkflasche: Die Glas-Trinkflaschen werden ohne das BPA hergestellt, sodass sie absolut unbedenklich sind, allerdings sind sie schwerer als andere Trinkflaschen und auch nicht bruchsicher.
  • Edelstahl-Trinkflaschen: Bei Trinkflaschen, die aus Edelstahl bestehen, gilt grundsätzlich das gleiche. Auch die Edelstahl-Trinkflaschen sind für die Gesundheit völlig unbedenklich, jedoch besteht ein Bruchrisiko.
  • Aluminium-Trinkflaschen: Die Aluminium-Trinkflaschen haben einen Vorteil gegenüber den anderen Trinkflaschen. Sie haben ein leichteres Gewicht und sind viel stabiler. Allerdings haben die Trinkflaschen, die aus diesem Material hergestellt werden, einen gewissen Nachteil. Die Herstellung der Aluminium-Trinkflaschen ist in der Industrie etwas mühsamer.
  • Tritan-Trinkflaschen: Beim Tritan handelt es sich um einen Kunststoff, der absolut für Trinkflaschen geeignet ist. Die Tritan-Trinkflaschen sind nicht nur BPA-frei, sondern auch sehr leicht und absolut stabil. Der einzige Nachteil ist, dass das Tritan im Gegensatz zum Edelstahl und Glas schwieriger wiederverwertet werden kann.
  • Kunststoff Trinkflaschen können natürlich auch ohne BPA sein. Ein Produkt was bei Jungs voll im Trend liegt ist die Ninjago Trinkflasche als Lunchbox im Set.

Warum sind Trinkflaschen ohne BPA empfehlenswerter?

Beim BPA-Stoff handelt es sich um einen Weichmacher, der in vielen alltäglichen Gegenständen, wie zum Beispiel in den Trinkflaschen oder anderen Lebensmittelbehältern enthalten ist. Dieser chemische Stoff stört unseren Hormonhaushalt und sollte deshalb vermieden werden. Es konnte wissenschaftlich belegt werden, dass ein BPA-Stoff die Entwicklung eines Embryos stören kann. Wie ungesund die geringen Mengen von BPA, die in einer Trinkflasche vorkommen tatsächlich sind, ist noch umstritten.

Fazit ist, dass viele Eltern sich Gedanken über eine geeignete Trinkflasche für ihre Kinder machen. Immer wieder tauchen Fragen auf, welche Trinkflasche bietet die größte Auslaufsicherheit und aus welchem Material soll sie sein. Die Trinkflaschen gibt es aus Glas, Aluminium, Tritan und Edelstahl. Jedes dieser Materialien hat gewisse Vor- und Nachteile. Für welche sich die Eltern am Ende entscheiden, bleibt ihnen überlassen, wichtig ist nur, dass diese BPA-frei sind.

Interessante Links zum Thema:

Trinkflaschen für Kinder: Ohne Weichmacher und ohne Schadstoffe

 

Veröffentlicht von Frank
19. Januar 2019

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen