Category Archives for Allgemein

Mürbeteig nach Omas Rezept

Hallo meine lieben Küchenfreunde, heute zeigen wir euch unser Mürbeteig nach Omas Rezept…

Mürbeteig nach Omas Rezept

Mürbeteig nach Omas Rezept

Heute zeige ich euch wie man einen ganz einfachen leckeren Mürbeteig nach Omas Rezept macht. Dieser Teig eignet sich für Kekse, Streuselkuchen oder für einen leckeren Apfelstrudel.

Der leckere Mürbeteig nach Omas rezept, ist ganz einfach gehalten so das man es sich sogar auswendig merken kann. Wir in der Küchensprache nennen es ein : 1,2,3 Rezept

Anteilig ist davon 1 Teil Zucker, 2 Teile Butter, 3 Teile Mehl… und 1 mittelgroßes Ei.

Das Grundrezept lautet wie folgt:

  • 100 gr Staub oder Puderzucker
  • 200 gr Butter (am besten Zimmertemperatur)
  • 300 gr Mehl (ganz normales Weizenmehl)
  • 1 Mittelgrosses Ei ca 60 gr

Alle Zutaten vorher abwiegen und am besten 3 Stunden vorher vorbereiten damit alles Zimmerteperatur hat… falls Ihr die Butter am vorabend rauslegt, dann können die Eier auch gekühlt beim zusammenmischen sein, so gleicht sich die sehr weiche butter mit den eiern aus… und das kneten ist leichter.. sonst kann es sein das der teig zu weich wird und nicht gut knetbar ist.

Jetzt Butter und Mehl in einer Schüssel gut durchkneten dann Eier und zucker hinzufügen, und weiter auf der Küchenplatte fertig kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht, sollte der teig zuviel am boden kleben, etwas mehl hinzufügen.

Mürbeteig nach Omas Rezept

frischer Mürbeteig

TIPP:

Ihr könnt auch eine größere Menge vom Teig machen… danach einfach portionieren und in Haushaltsfolie einwickeln. Hält auf jedenfall ein paar Tage im Kühlschrank, oder auch einfrieren eignet sich super… das hält dann monate…

SPARTIPP:

Ich empfehle auf jedenfall größere Mengen vorzumachen, da sich so der Einkaufspreis reduziert… denn zb ein kilo Staubzucker kostet ein vielfaches weniger auf den Kilopreis berechnet als nur 100 gramm ! falls es keine größeren Mengen in eurem Supermarkt gibt, und ihr sowieso mal was im internet bestellt dann klickt auf das bild.. es gibt natürlich auch alles andere in großmengen dort zu haben… aber nur den zucker zu bestellen lohnt sich sicher nicht da sich ja die versandkosten amortisieren müssen.

nur als beispiel… hier unten das sind 10 kg staubzucker (haltbarkeitsdatum sehr lange) Kilopreis nur 1,80 Euro… wenn Ihr kleine packungen kauft kosten die zum kilopreis fast 5 euro oder mehr das kilo bei 100 gramm einheiten….PS. wenn Ihr günstige preise aus eurem Supermarkt kennt dann schreibt sie doch unten in die kommentarfunktion und teilt sie mit uns allen.

Einfach oder ? aus diesem Grundrezept könnt Ihr nun alle möglichen ableitungen machen… zb wenn Ihr gerne feingemahlene Nüsse im Teig haben wollt, dann nehmt ihr zb 200 gr mehl und 100 gr nüsse, wenn Ihr Schokoladenkekse möchtet dann nehmt ihr 200 gr mehr und 100 gr Kakaopulver usw… es gibt natürlich endlose varianten.. man könnte auch kleingehackte rosinen oder andere trockenfrüchte zu mengen.. da kann man dann natürlich rumexperimentieren…da bitte aber bei der mehl menge nichts tauschen.. sondern zusätzlich in den teig mischen zb 50 gramm kleingehackte rosinen….

Mürbeteig nach Omas rezept

Mürbeteig

 

Bei ca 180 grad Umluft im Ofen 20-30 Minuten backen.

Was wir sonst noch so brauchen… bzw welche Küchenhelfer wir benutzen: Einfach auf die Bilder klicken.

Eine Küchenwaage zum abwiegen der Zutaten, wir haben diese schon seit einigen Jahren und funktioniert immernoch einwandfrei.

 

 

3er Set aus Edestahl schüsseln. die Schüsseln sind echt vielfältig einsetzbar… für Teige, im sommer für Salate, oder für alles mögliche in der Küche.

 

 

100er Packung Latex Handschuhe, super nützlich im Kücheneinsatz… diese hier sind auch ohne puder, das empfehle ich euch… anfangs habe ich immer die mit puder gehabt… danach hatte ich so trockene spröde hände das keine Creme mehr was geholfen hat.

 

..

25er Set austechformen für unsere Weihnachtskekse. Sehr gute Qualität für einen fairen Preis.

 

 

 


Was in meiner Küche nicht fehlen darf… der beste nützliche helfer wenns ums backen geht.. oder auch beim normalen kochen sehr brauchbar. Diesen werdet Ihr in meinen weiteren Videos im Einsatz sehen…

 

Eine weitere tolle Backidee ist es Kekse in Buchstabenform zu machen..das macht den Kinder noch mehr Spass und Sie können Ihren eigenen Namen in Keksform backen.

Wir hoffen euch hat unser Mürbeteig nach Omas Rezept gefallen. Viel Spass beim nachmachen.

Buchstabenkese

Buchstabenkese

10. Dezember 2014

Hüpfpferd Rody

Das Hüpfpferd Rody macht richtig Spass…

 

10. Dezember 2014

Marmorkuchen nach Omas Rezept

Leckerer Marmorkuchen nach Omas Rezept …MHHHHMHHHHMMM

Jetzt wo es draussen wieder früher dunkel und kälter wird, haben wir wieder mehr Zeit zum Kuchen und Kekse backen…besonders am Wochenende.

Marmorkuchen nach Omas Rezept:

Letzte Woche haben wir mal wieder das Internet nach leckeren Rezepten durchforstet und sind dann auf eine Rezepte Sammlung von 100 Rezepten gestoßen.

Daraus haben wir dann gleich mal einen leckeren Marmorkuchen ausprobiert…

Mir läuft jetzt schon wieder das Wasser im Munde zusammen… Bald backen wir einen neuen

 Marmorkuchen nach Omas Rezept

Marmorkuchen nach Omas Rezept

Marmorkuchen

Wir veraten jetzt hier einfach mal das Rezept, obwohl es aus einem Rezeptbuch stammt. „100 Kochrezepte für Kinder„, war zwar nicht ganz billig naja alles ist relativ… 7,99 hats gekostet.

Marmorkuchen nach Omas Rezept:

Zutaten:

  • 300g Butter, weich
  • 270 g Zucker
  • 1 Beutel Vanillezucker
  • 1 Rum Aroma
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier 375 g Mehl (Weizen)
  • 12 g Backpulver
  • 3 El Milch
  • 20 g Kakaopulver
  • 20 g Zucker
  • 3 EL Milch
  • Puderzucker

Weiche Butter geschmeidig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker, Rum Aroma und Salz zugeben und solange rühren, bis eine gebunden Masse entstanden ist. Die Eier einzeln einrühren.

Mehl und Backpulver vermischen und abwechselnd essläffelweise mit der Milch einrühren (nur soviel Milch verwenden, dass der Teig schwer reißen von einem Löffel fällt) 2/3 des Teiges in eine Marmorkuchenform füllen. Kakao mit Zucker vermischen und Milch einrühren, das ganze unter den restlichen Teig rühren. Den dunklen Teig auf hellen verteilen und mit einer Gabel spiralförmig durch die Teigschichten ziehen. Den Kuchen backen ca 60 Minuten bei 190 Grad backen. (wenn er oben zu dunkel wird, nach der hälfte der Backzeit mit einem Stück Alufolie abdecken. Den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestäuben oder auch zuerst einen Zuckerguss herstellen so wie wir.

Hoffe Ihr geht jetzt fleissig Kuchen backen…Wir wünschen euch viel Glück und Guten Appetit.

Euer Kinderspielengerne TEAM !!!

7. November 2014

Konzentrationsschwäche bei Kindern – was kann ich tun? Die 7 besten Tipps

Konzentrationsschwäche bei Kindern – was kann ich tun? Die 7 besten Tipps

Konezntrationsschwäche bei Kinder ist in vielen Fällen harmlos, Kinder begreifen die Welt anders als Erwachsene, das gilt vor allem, wenn es um lästige Pflichten wie Hausaufgaben und Lernen geht. Wenn Ihr Kind sich nur allzu gern ablenken lässt und sich schwer konzentrieren kann, verzweifeln Sie nicht, manchmal genügt es, der Sache einmal auf den Grund zu gehen.

  1. Kurze Einheiten und konsequente Pausen: Kinder haben eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne als Erwachsene. Nach spätestens 20 Minuten lassen Konzentration und Auffassungsvermögen nach, bei Erwachsenen dauert dies bis zu 45 Minuten. Beachten Sie diese Spanne und gönnen Sie Ihrem Kind regelmäßige Pausen, in denen es kurz aufstehen oder etwas trinken darf.
  2. Den Lerntyp erkennen: Menschen lernen auf unterschiedliche Art und Weise. Die einen haben ein eher visuelles Gedächtnis und merken sich das, was sie lesen oder sehen. Andere profitieren davon, Inhalte selbst aufzuschreiben, wieder andere lernen besser über das Gehör. In diesem Fall können Sie Ihrem Kind die Lerninhalte laut vorlesen oder Ihr Kind bitten, selbst vorzulesen. Es gibt sogar Kinder, die am allerbesten lernen, wenn sie sich bewegen und herumlaufen dürfen. Dies wusste schon Plato im alten Griechenland, der mit seinen Schülern während des Unterrichts durch den Park wanderte.
  3. Stress ausschalten: Stress und Druck können zu einer regelrechten Lernblockade führen. Wenn Sie eine plötzliche Verhaltensänderung bei Ihrem Kind feststellen, sollten Sie die Ursache erforschen. Sprechen Sie mit Lehrern und möglicherweise mit anderen Eltern, vielleicht sind Vorkommnisse in der Schule der Stressauslöser. Ganz allgemein sind Stress und auch Druck beim Lernen eher hinderlich. Ruhe und positive Verstärkung sind eine weitaus bessere Motivation.
  4. Belohnungsprinzip: arbeiten Sie mit Belohnungen, um Ihrem Kind das Lernen zu versüßen. Ein Lieblingsessen, ein kleines Geschenk oder etwas zusammen zu unternehmen kann der Ansporn sein, den Ihr Kind braucht.
  5. Realistische Erwartungen: nicht jedes Kind ist ein Mathegenie oder ein angehender Atomphysiker. Erkennen Sie die Stärken Ihres Kindes und fördern Sie diese. Das schafft Erfolgserlebnisse und Selbstbewusstsein.
  6. Nahrung fürs Hirn:  sorgen Sie für eine ausgewogene Ernährung. Das Gehirn Ihres Kindes benötigt viele Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten sowie ungesättigte Fettsäuren aus Nüssen, Avocados und nativen Pflanzenölen sowie B-Vitamine, welche die Hirnfunktion unterstützen. Eine vollwertige Ernährung sorgt nicht nur für einen gesunden Körper, sondern auch für ein gut funktionierendes Hirn.
  7. Die eigenen Grenzen erkennen: wenn Sie selbst nicht weiterkommen, scheuen Sie sich nicht, sich Hilfe zu holen. Manchmal genügt schon eine andere Umgebung, wie etwa bei einem Nachhilfelehrer oder in einer Hausaufgabenbetreuung, um dem Kind das Lernen nahezubringen. In anderen Fällen liegt die Ursache tiefer und das Kind sollte von einem Psychologen untersucht werden. Lassen Sie sich jedoch nicht einreden, Ihr Kind habe “ADS”, sogar der Begründer dieser Theorie selbst bekannte auf dem Sterbebett, dass dieses sogenannte Syndrom gar nicht existiert.

Ich hoffe Ihr konntet mit diesen Tipps was anfangen …

viel Spass beim ausprobieren… euer KinderSpielenGerne Team

13. April 2014

Smartphones & Co Fluch oder Segen?

SMARTPHONES, TABLET,

KONSOLE & Co.

Fluch oder Segen ? 

Elektronische Artikel sind heute aus dem Kinderalltag nicht wegzudenken. Schon im Alter von unter 10 Jahren sieht man Kinder heute Smartphones und Tablets bedienen, und mindestens eine Spielkonsole steht in so gut wie jedem Kinderzimmer. Problematisch wird es jedoch, wenn die Kinder sich allzu sehr auf die virtuelle Welt einlassen und förmlich darin leben.

Kinder und Jugendliche kommunizieren heute völlig selbstverständlich mit dem Handy oder Smartphone – dem Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest zufolge besitzen ganze 97% der Kinder und Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren ein Mobiltelefon. SMS und mobile Nachrichtendienste wie Whatsapp gehören längst zum Alltag der meisten Kinder und Jugendlichen.

Auch andere Geräte wie Spielekonsolen oder Tablets werden durch Wifi- und sogar eigenen integrierten 3G-Internetanschluss immer interaktiver und ermöglichen Kommunikation, die von Kindern auch genutzt wird. Kein Wunder also, dass Treffen mit Freunden heutzutage oftmals virtuell stattfinden. Vermutlich war die Generation der heutigen Eltern die letzte, die sich noch vorwiegend mit wirklichen Spielen im Freien unterhalten hat. Mit den phantastischen Welten und Wesen in virtuellen Welten können Wiesen oder gewöhnliche Straßenblocks eben nur schwer mithalten.

Dennoch müssen Kinder von klein auf lernen, die virtuelle Welt nicht mit der echten zu verwechseln. Sonst leiden Kommunikation und soziale Fähigkeiten der Kinder. Hier sind Eltern besonders gefragt, dem Kind auch einen Sinn für das echte Leben zu vermitteln, damit die heutigen Kinder nicht zu einer Generation heranwachsen, die tatsächlich nur noch per Kurznachricht kommunizieren kann. Hier nützt ein Vorbild mehr als Erklärungen und Verbote, also: legen Sie auch selbst öfter einmal das Handy weg und widmen Sie Ihre Zeit voll und ganz Ihren Kindern.

liebe Grüße

euer Kinderspielengerne Team

2. Februar 2014